3. Begleitvortrag zur Ausstellung „Schule vor 100 Jahren“

19.09.2012, 19:00

„Bilder erzählen Schulgeschichte“

  Pädagogik und Schulformen im Spiegel von Schulbüchern und bildender Kunst

 

Der Vortrag konzentriert sich auf die Epoche ab Humanismus und Reformation nach 1500. Das ist eine Zeit, in der die bildende Kunst mit realistischerem Blick die Welt wahrgenommen und dargestellt hat.
Eine beachtliche Zahl von Bildern hat sie auch dem Thema "Schule" gewidmet. Um diese Bilder richtig zu verstehen, müssen sie in die Schulgeschichte eingebunden werden; dann liefern sie einen anschaulichen Eindruck von den Formen und Veränderungen, die die Schule in Deutschland in den letzten 500 Jahren erfahren hat. Wir können uns eine Vorstellung bilden von Schulformen wie Lateinschule oder Winkelschule, von Lehrern wie Magister oder Schulmeister, von Unterrichtsorten wie Lehrstuben oder "Schulkasernen".
Der Vortrag soll mit Hilfe der Bilder zeigen, welche Schulen die vergangenen Jahrhunderte hervorbrachten, welche Entwicklung sie nahmen und welche gesellschaftliche Funktionen sie zu erfüllen hatten.

 

Prof. Dr. Horst Schiffler

Im Haus der Stiftung
Brückenstraße 15
79761 Waldshut

Zurück