Jupiter, seine Monde und die Messung der Lichtgeschwindigkeit

21.07.2011, 19:00

Es referiert:
Silvia Kowollik
Sternwarte Zollern-Alb, Schwerpunkt optische Astronomie

am Donnerstag, 21. Juli 2011,  19:00 Uhr
im Haus der Stiftung,
Brückenstraße 15, Waldshut
Eintritt frei

Zum Vortrag:
30 Jahre ehe die ersten Dampfmaschinen den Menschen die Arbeit erleichterten, bestimmte ein dänischer Mathematiker und Astronom aus der Sichtbarkeit der Jupitermonde in seinem einfachen Teleskop und ihren Umlaufzeiten um den Gasriesen bereits die Geschwindigkeit des Lichtes.
Der Vortrag zeigt anschaulich anhand von Farbaufnahmen, wie Ole Römer diese Entdeckung machte.

Silvia Kowollik ist Mitarbeiterin an der Sternwarte Zollern-Alb, Schwerpunkt optische Astronomie; sie ist bekannt für ihre einmaligen Farbfotografien von Himmelsphänomenen.

Zurück