Kochkurs Koscher kochen

15.11.2018

Schabbes zol zayn! Koscher kochen mit Kathi Frenkel 



 

Anmeldung erforderlich bis Dienstag, 06.11.2018 bei der Stoll VITA Stiftung Waldshut, Telefon 07751 84220

 

Im jüdischen Glauben beginnt der Shabbat am Freitagabend, wenn die ersten drei Sterne am Himmel stehen. Der Beginn des Shabbat wird mit einem koscheren Freitagabendmahl gefeiert, welches wir - ausnahmsweise schon am Donnerstagabend - zusammen zubereiten und anschließend verspeisen: Gefüllte Fische, Hühnersuppe mit Mazzenknödel, Huhn, Mazzenkugel und Dessert nach Saison. 
Die meisten Menschen bringen den Begriff koscheren Ernährung ausschließlich mit dem Verbot von Schweinefleisch in Verbindung. Dabei ist er viel komplexer. In der Tora, einem Teil der Hebräischen Bibel, ist für die Gläubigen genau festgelegt, welche Nahrungsmittel zum Verzehr geeignet (koscher) und welche zu meiden (treife) sind. Diese Trennung innerhalb der Ernährung gehört für einen gläubigen Juden zum Alltag und ist für Außenstehende meist nur schwer zu durchschauen. Zeit, einmal Licht in das Dunkel zu bringen. Dazu soll die Veranstaltung "Koscher Kochen" beitragen. 

Stoll VITA Stiftung
Brückenstraße 15, Waldshut
Anmeldung: Telefon 07751 84-220
info@stollvitastiftung.de
Kursleiterin Kathi Frenkel
Donnerstag, 15. November 2018, 17:30 bis 21 Uhr
Maximale Teilnehmerzahl: 16 Personen
Kostenbeitrag für Lebensmittel: 15,– Euro

Zurück