DIE KLEINE ALMA MATER

25.03.2010

tl_files/stollvita/user/bilder/Dipl. Psych. Renate von Lucadou.jpg

Dipl. Psych. Renate von Lucadou, Freiburg

 

Emotional kompetente Kinder haben es leichter! Emotionale Bildung fördert nicht nur das Selbstbewusstsein, sondern dient der guten Emotionsregulation und den sozialen Verhaltensweisen: bessere Integration in den Klassenverbund, weniger aggressives Verhalten – und in der Summe günstiger Einfluß auf den Schulerfolg.

 

 

 

I.Gefühle – „Glückspilz, Trauerweide, Angsthase und Co“

25. März 2010 14:30 h – 17:00 h Teil 2

Zurück