Vortrag: "Aus eigener Kraft"

15.04.2015, 18:00

Marte Meo bedeutet „aus eigener Kraft“ und ist ein unterstützendes Entwicklungsprogramm, das mit Video-Aufnahmen arbeitet. Anhand dieser Bilder können Momente sichtbar gemacht werden, in denen bereits die Möglichkeiten zu positiven Veränderungen angelegt sind.   Marte Meo fokussiert nicht auf die Probleme, sondern auf eine positive Entwicklung, die das problematische Verhalten überflüssig werden lässt. "Problematische Verhaltensweisen" wie zum Beispiel Kinder, die sich aggressiv, zurückgezogen, sozial inadäquat verhalten, die wenig in Kontakt treten, nicht mitarbeiten oder Hilfen nicht verstehen, werden als Symptome einer dahinter stehenden Entwicklungsbotschaft verstanden.    Marte Meo wurde in den 70er Jahren von der Niederländerin Maria Aarts zunächst für den Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie entwickelt.  Heute ist diese Methode im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe, der Elternberatung, im Bereich von Kindergarten und Schule etabliert und wird in über 40 Ländern praktiziert.  

Alexandra Hellwig   
Diplom Sozialpädagogin (FH), Naturpädagogin; Marte Meo Freiburg, Marte Meo Supervisorin

 

Mittwoch, 15. April 2015

18.00 Uhr

Haus der Stiftung

Brückenstraße 15 in Waldshut

Zurück