Vortrag: " Biokohle: Chancen für eine bessere Ökologie und regionale Stoffkreisläufe?"

26.10.2011, 19:30

Forschungsprojekte und Anwendungsbeispiele zu Biokohle in Südbaden und anderswo. Über das Vorbild der schwarzen, fruchtbaren Erden am Amazonas und wie man die „Terra preta“-Wirkung weltweit nachzuahmen versucht. Über erste Erfolge und offene Fragen der Anwendung von Pflanzenkohle in Gartenbau, Landwirtschaft und Weinbau sowie Perspektiven umweltschonender und regionaler Stoffkreisläufe mit Hilfe der Biomasseverkohlung.


Dr. Carola Holweg
ist tätig in verschiedenen Projekten zu Themen eines nachhaltigeren und ökologischeren Umgangs mit der Natur. Seit 2010 ist sie als selbständig tätige Pflanzenwissenschaftlerin in der Region Freiburg besonders mit Fragen rund um die Biokohle beschäftigt.

Eine Zeile aus einem Gedicht für Wim Sombroek, einem holländischen Bodenforscher, beschreibt dessen Faszination über die terra preta do índio seit seiner Forschungszeit in den 50ern:

He had a passion for land as we know
Fueled by the Amazon where jungles grow
A flame that didn´t flicker or even go out
His last endeavour Terra Preta still to shout.
(R.W. Arnold 2004)

 

Im Haus der Stiftung
Brückenstr. 15 in Waldshut

Zurück