Vortrag: „Mangel und Überfluß“

23.09.2010, 19:30

Stoll VITA Stiftung

Vortrag

 

Mangel und Überfluß“

Ein literarischer Blick auf die gegenwärtige Banken- und Finanzkrise: Goethes ‚Faust’ und Thomas Manns ‚Königliche Hoheit’  

 

Donnerstag, 23. September 2010,

19:30 Uhr

Haus der Stiftung

Brückenstraße 15, Waldshut

(ehem. Firmengelände Sedus Stoll)

 

Einritt frei

 

Goethes Faust ist (in enger Zusammenarbeit mit Mephisto!) ein Finanzgenie. Er rettet, so stellt es der erste Akt von ‚Faust II’ dar, eine ganze große Volkswirtschaft aus einer tiefen Krise, die eine Krise des Vertrauens nicht "nur" in Geld ist. Um Wiederherstellung verlorenen Vertrauens geht es auch in Thomas Manns Roman 'Königliche Hoheit', der 1909 erschien und bis heute im Schatten von 'Buddenbrooks'  (1901) steht. Thomas Manns erster Roman ist ein BWL-Roman, sein zweiter Roman ist ein VWL-Roman, der erstaunliche Bezüge zu ‚Faust II’ aufweist. Was an Goethes Drama und an Thomas Manns Roman frappiert, ist der analytische Blick auf ökonomische Krisen, der vieles sieht, was viele der heutigen Wirtschaftsweisen nicht sehen und thematisieren. Diesen Zusammenhängen möchte der Vortrag nachgehen.


Referent:

Prof. Dr. Jochen Hörisch

Lehrstuhl Neuere Deutsche Literatur und Qualitative Medienanalyse

Universität Mannheim

 

Professor Jochen Hörisch, Jahrgang 1951, verheiratet, drei Kinder. 1970-76 Studium tl_files/stollvita/user/bilder/Hoerisch.pngvon Germanistik, Philosophie und Geschichte in Düsseldorf, Paris und Heidelberg. Nach der Promotion 1976-88 Assistent bzw. nach der Habilitation (1982) Privatdozent und Professor (C 2) an der Universität Düsseldorf. Seit 1988 Ordinarius für Neuere Germanistik und Medienanalyse an der Universität Mannheim. Ruf an die University of Virginia in Charlottesville (USA) im Jahr 2000 und Ruf auf den Lehrstuhl "Medientheorien" an der Humboldt-Universität Berlin abgelehnt (2002). Längere Gastprofessuren in Österreich, Frankreich und den USA. Kurzzeitdozenturen 2003 in Buenos Aires, 2006 in Paris, 2007 an der Marmara Universität in Istanbul; Zahlreiche Vortragsverpflichtungen weltweit. Mitglied der europäischen Akademie für Wissenschaften und Künste in Salzburg, der Freien Akademie der Künste in Mannheim und der Freien Akademie der Künste in Hamburg. Verschiedene wissenschaftliche bzw. kulturelle Auszeichnungen.

Zurück