Vortrag: "Schule vor 100 Jahren"

05.07.2012, 19:00

 

Es referiert: Prof. Dr. Uwe Krebs


„Kindheit“ als Entwicklungsabschnitt vor dem Erwachsensein gibt es im Tierreich und auch beim Menschen. Was ist seine Funktion?
Die vielfältigen Formen der Kindheit in verschiedenen Kulturen und Epochen (und auch im Schulwesen!) weisen darauf hin, das sie nicht biologisch starr festgelegt, sondern wandelbar und kulturell geprägt ist. Umgekehrt ist gerade die Offenheit der Kindheit eine Voraussetzung für rasche Anpassungen an kulturelle Veränderungen.


Prof. Dr. Dr., Dipl.-Psych. Uwe Krebs lehrt(e) an Philosophische Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg
das Fach Allgemeine und Vergleichende Erziehungswissenschaft und Pädagogische Anthropologie;
Schwerpunkte seiner Forschung sind: Vorformen von Erziehung (bei
Brutvorsorge und Aufzucht); Kulturvergleiche von Erziehungsphänomenen
(z.B. bei den Massai und Innuit); die Interdisziplinäre Erziehungswissenschaft
insbesonders in Beziehung zu Biologie und Ethnologie.


im Haus der Stiftung,
Brückenstraße 15, Waldshut
Eintritt frei

Zurück